Heisses Spektakel: Rammstein in Hannover

Foto Peter Rossmann

Foto Peter Rossmann

Es hat geknallt, es hat gescheppert und die HDI Arena brannte: Rammstein lieferten ein perfekt inszeniertes Konzertspektakel ab und begeisterten dabei 44.000 Fans in Hannover!

25 Jahre nach Gründung der Band und weitere neun Jahre nach dem letzten Album ist die Berliner Industrial Metal Band Rammstein aktuell auf ihrer bisher größten Tour. Über die Clubs, kleinere Hallen, große Arenen sind nun die Stadien in Europa dran – und wie es in der Vergangenheit auch bereits der Fall war, reichen auch die Stadien nicht mehr aus um die riesige Nachfrage der Fans zu stillen, denn die Europa Tour war, bis auf wenige Ausnahmen, im Handumdrehen ausverkauft.

Die Fans die sich glücklich schätzen konnten und sich ein Ticket gesichert hatten, bekamen eine bombastische Show geboten. In der ausverkauften HDI-Arena in Hannover waren es 44.000 Fans, die Zeugen dieses unglaublichen Spektakels aus Bühnen-, Licht- und Pyroshow wurden.

Klassisch geht es los

Während aus den Lautsprechern Music for the Royal Fireworks erklang, die Bühne in Rauch versetzt wurde, setzte aus dem Nichts ein lauter Knall ein – der den Startschuss für diesen heissen Abend geben sollte. Nacheinander betreten die Bandmitglieder die Bühne, nehmen Aufstellung bevor Sänger Till Lindemann als letzter hinzukommt und Rammstein steigen mit Was ich liebe vom aktuellen Album in den Abend ein. Die Fans im Innenraum und auf den Tribünen sind sofort da. Wer nicht eh schon steht, erhebt sich spätestens jetzt und wird sich auch für die kommenden zwei Stunden nicht mehr setzen.

Links 2-3-4 heisst es anschließend und spätestens jetzt haben Till Lindemann und seine Band die Massen in der HDI-Arena bestens im Griff. Der Sänger marschiert im Takt und alle Arme im Rund klatschen im Rhytmus mit und immer wieder ertönt ein lautes „LINKS!“.

Ein gut überlegter Mix

Die Berliner haben sich einen gut überlegten Mix aus ihren Klassikern und Liedern ihres aktuellen Albums zurechtgelegt. Auf Tattoo folgen Sehnsucht, Zeig Dich, Mein Herz brennt. Bei Puppe schiebt Till Lindemann einen überdimensionalen Puppenwagen auf die Bühne, der während des Songs in Flammen aufgeht und es zum Abschluss schwarzes Konfetti regnet.

Heirate mich wird mit Flammensäulen und Nebel präsentiert und passend dazu folgt Diamant in einer gefühlvollen akustischen Version.

Es geht Schlag auf Schlag

Von nun an geht es Schlag auf Schlag: Vom neuen Album folgen Deutschland und Radio, beides aber mit deutlich mehr Druck und Bass wie auf dem Album, während zu Mein Teil der altbekannte riesige Kochtopf wieder zum Einsatz kommt. Du hast wird wieder mit einem Meer von klatschenden Händen begleitet und es gibt reichlich Pyrotechnik und Till Lindemann treibt die Menge noch einmal ultimatibv an. Auf Sonne folgt nun Ohne Dich, was zum Gänsehautmoment des Abends avanciert. Im weiten Rund der HDI-Arena leuchten Handylampen sowie Feuerzeuge und bilden einen ersten, würdigen Abschluss des Abends, der ohne viel Gehabe und Pathos von statten geht.

Zugabe mit Publikumsnähe

Ein wenig Zeit zum Durchatmen ist angesagt und plötzlich sind Rammstein dann wieder da – mitten im Publikum auf einem kleinen Podest und am Klavier begleitet von der Vorgruppe Duo Jatekok. Ein gewaltiges Stimmenmeer erfolgt von den 44.000 Fans im Stadion zu Engel, bevor die Band in Gummibooten über die Menge zurück auf die Bühne getragen werden. Ein Bild mit Symbolcharakter, denn während Rammstein auf der Bühne für ordentlich Lautstärke sorgten, waren es auch die Fans im Rund, die ebenfalls jeden Song lautstark mitsangen.

Ausländer wird nun wieder auf der riesigen Bühne perfomt und von einer unglaublichen Lichtshow begleitet und es mit Du riechst so gut ein zweites Mal von der Bühne geht.

Krachender Abschluss

Noch einmal kommen Till Lindemann und Co. zurück auf die Bühne und es folgt mit Rammstein wohl einer der ältestesten Songs des Abends, bevor es mit Ich will noch einmal richtig laut und Stimmungsvoll wird und das Publikum sich mit Till Lindemann ein Wechselspiel bietet, bevor es mit Feuerwerk, Feuerfontainen und Donnerschlägen endgültig ein Ende eines grandiosen Abends gibt, den alle noch lange in Erinnerung behalten werden und mit der Piano Version von Sonne aus dem Stadion begleitet werden.

Weiter geht es 2020

Nach dem riesigen Erfolg der Stadion Tour 2019 legen Rammstein im Sommer 2020 noch einmal nach und spielen Europaweit weitere Konzerte. Der Vorverkauf für die LIFAD-Fans startet am morgigen Mittwoch um 11 Uhr und dauert 24 Stunden, bevor es am Freitag, 05.07.2019 den freien Verkauf unter www.rammstein.de/tickets geben wird. Auch im kommenden Jahr werden die Tickets wieder personalisiert sein um dem Schwarzmarkthandel erfolgreich entgegen zu arbeiten. Pro Person können maximal sechs Tickets erworben werden.

25.05.2020 Klagenfurt, Wörthersee Stadion 
29./30.05.2020 Leipzig, Red Bull Arena Leipzig 
02./03.06.2020 Stuttgart, Mercedes-Benz Arena 
06./07.06.2020 Zürich, Stadion Letzigrund 
10.06.2020 Ostende, Park De Nieuwe Koers 
17.06.2020 Belfast, Boucher Road Playing Fields 
24.06.2020 Nijmegen, Goffertpark 
27./28.06.2020 Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena 
01./02.07.2020 Hamburg, Volksparkstadion 
04./05.07.2020 Berlin, Olympiastadion 
09.07.2020 Lyon, Groupama Stadium 
13.07.2020 Turin, Stadio Olimpico Grande Torino 
17.07.2020 Warschau, PGE Narodowy 
21.07.2020 Tallinn, Song Festival Grounds 
26.07.2020 Trondheim, Granåsen 
31.07.2020 Göteborg, Ullevi Stadium 
04.08.2020 Aarhus, Ceres Park


Die neue Rammstein App ist da

Ab sofort ist die Rammstein App in allen gängigen Stores erhältlich! Alle Informationen um Rammstein auf einen Blick – Push Notifications und die neusten Nachrichten, alle Rammstein Songs direkt in der App anhören, stöbern im RammsteinShop und mit allen LIFAD Mitgliedern in der Community chatten. 

Google Play Store | App Store



Hinweis in eigener Sache: Wir freuen uns sehr, dass wir für die Berichterstattung vom Rammstein Konzert in Hannover durch das Rammstein Management und den Tourveranstalter MCT Agentur GmbH akkreditiert wurden. Aufgrund der limitierten Kontingente der Fotopässe, war eine Berichterstattung mit Fotos direkt von der Bühne diesmal für uns leider nicht möglich. Dennoch wollen wir Euch, in Absprache mit dem Tourveranstalter MCT Agentur GmbH, einige Impressionen des Abends ermöglichen und haben daher eine Auswahl von Smartphone Fotos für Euch zu unserer Review. Wir bitten um Veständnis und hoffen, dass wir auch im kommenden Jahr die Möglichkeit erhalten von einem der Rammstein Konzerte zu berichten und dann hoffentlich auch vollumfänglich, wie gewohnt, in Wort und Bild.