Industrial Legende Live: Ministry in Hannover

Foto: torsten gadegast photography

Foto: torsten gadegast photography

Die Industrial-Metal-Legende Ministry ist jüngst mit ihrem neuen Album AmeriKKKant auf Tour und machte dabei auch in Hannover Station, wo rund 600 Fans im Pavillon voll auf ihre Kosten kamen.

Bevor die Altmeister des Industrial-Metal loslegen durften, war mit The Monolith Deathcult ein Mix aus Death- und Industrial Metal an der Reihe. Die Niederländer heizten den Fans ordentlich ein und waren somit ein guter Support für die Jungs um Altmeister Al Jourgensen.

Um 21 Uhr war es dann soweit und Ministry enterten Stück für Stück die Bühne um dann für rund 110 Minuten eine Runde Vollgas zu geben. Dabei war der Abend in zwei Teile aufgeteilt.

Der erste Teil stand komplett im Fokus des aktuellen Albums AmeriKKKant, welches den Fans in kompletter Reihenfolge Live vorgestellt wurde.

Nach einer kurzen Pause, kamen Ministry dann zurück auf die Bühne und Al Jourgensen heizte die, ohnehin schon grossartige Stimmung an und verkündete, dass die nächsten rund 45 Minuten ganz im Zeichen von „old Shit“ stehen würden. Der Jubel kannte keine Grenzen und Ministry lieferten ein wahrhaftiges Brett ab.

Zum Abschluss gab es dann mit „No Devotion“ ein Revolting Cocks Cover und die Band verließ gut gelaunt die Bühne, nachdem die Fans mit Plektren der Gitarristen und Drumsticks von Thomas Holtgreve versorgt wurden und ebenfalls nach und nach zufrieden den Saal des Pavillon Hannover verlasseen konnten.