Happy Birthday! Das Wacken Open Air wird 30

Foto: torsten gadegast photography

Foto: torsten gadegast photography

„Happy Birthday Wacken Open Air“, heisst es in diesem Jahr, wenn das weltgrößte Heavy-Metal-Festival wieder vom 1. – 3. August 2019 in seiner 30. Ausgabe über die neun Bühnen gehen wird und 75.000 Fans dabei sein werden, was gleichzeitig ein „Sold Out!“ Schild an den Eingängen bedeutet.

Mittwoch, 31.07.2019

Während die „Faster“, „Harder“ und „Louder“ Stage im legendären Infield von Donnerstag bis Samstag bespielt werden, geht es auf der „Headbangers Stage“, „W:E:T Stage“, „Wackinger Stage“, „Wasteland Stage“, „Beergarden Stage“ und der neuen „History Stage“ bereits für die Fans am Mittwoch los.

Auf der neuen „History Stage“ geben sich im 30 Minuten Takt die Bands aus den Anfangszeiten des WOA von 12 Uhr bis 23:30 Uhr die Klinke in die Hand. 

Die „Headbangers- und W:E:T Stage“ werden auch in diesem Jahr als Doppelbühne der Mittelpunkt im Bullhead City Circus sein. Hier werden 10 Bands im Wechsel auf den Bühnen für den Auftakt und große Festival Stimmung sorgen. Dabei legen die Veranstalter hier mit Sekt Siskin, der lebenden und ältesten Punk Legende The Adicts, The Damen, Rose Tattoo (alle Headbangers Stage), Burning Witches, Axxis, UFO, Sweet und The Sisters of Mercy (alle W:E:T Stage) schon ordentlich vor, bevor es offiziell überhaupt losgeht. Den Abschluss macht, wie immer, dann der legendäre Mambo Kurt, der mit seinen Metal-Klassikern auf der Orgel zum Abschluss des Mittwochs nochmal alles aus den Besuchern herausholen wird.

Auch die „Wackinger Stage“ wird am Mittwoch bereits bespielt werden. Hier dürfen sich die Fans zwischen 11 Uhr und 0 Uhr u.a. auf Helsott, Cäsar, Violons Barbares und zum Abschluss über die NDW-Legende Joachim Witt freuen.

Die „Wasteland Stage“ wartet mit Spannung auf die Shows von Crisix und Cancer, während auf der „Beergarden Stage“ u.a. durch The Quireboys, Velvet Viper, The Wild! und natürlich Blechblos’n und die Wacken Firefighters gemütliche Biergarten Stimmung aufkommen wird.


Donnerstag, 01.08.2019

Am Donnerstag geht es dann endlich „richtig“ und ganz offiziell los, wenn das Infield mit den Faster-, Harder- und Louder Stages eröffnet wird. Den Startschuss geben hier traditionell um 14:30 Uhr Skyline, die in diesem Jahr zwei einzigartige Wacken-Hymnen zum Geburtstag dabei haben werden, aber natürlich auch mit Songs von den ersten WOA für gute Atmosphäre sorgen werden.

Auf der Faster Stage werden danach dann Krokus und Airbourne spielen, während Beyond the Black und Hammerfall auf der Harder Stage spielen werden, bevor es mit Sabaton zum Highlight des ersten Abends kommt. Die Schweden haben sich dafür entschieden die Faster UND Harder Stage gleichzeitig zu bespielen und so dürfen die Fans gespannt sein, was an diesem Abend ab 22 Uhr für eine legendäre und sicher einmalige Show auf sie zukommen wird.

Natürlich wird auch die dritte Bühne des Infields an diesem Tag bespielt und so werden dort Versengold, Testament und The Boss Hoss als Einheizer für den großen Abend mit Sabaton sorgen.

Doch auch auf den anderen Bühnen sind einige Geheimtipps und Klassiker am Start, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. So sind auf der Wackinger Stage u.a. Paddy and the Rats, Coppelius, Fideleres Green und Mr. Hurley & die Pulveraffen mehr als nur ein Geheimtipp, während das Highlight auf der Wasteland Stage sicherlich die Show von Monstagon werden dürfte.

Ein Klassiker wartet mit Extrabreit zum Abschluss auf der Beergarden Stage, wo jedoch ab 17 Uhr eine alte Newcomerband aus Hannover ihre Wacken-Premiere feiern wird und als absoluter Geheimtipp gehandelt wird, den man auf keinen Fall verpassen sollte: Die beschissenen Sechs haben sich entschlossen, einen ihrer seltenen Auftritte in diesem Jahr beim Wacken Open Air zu spielen. Die einzige Tour machten die sechs Musiker im Jahr 1993, als sie in ihrer Heimatstadt Hannover für drei Konzerte im legendären Flohzirkus, der Glocksee und im Frosch auftraten. In der Folgezeit gab es vereinzelt kleine Überraschungsgigs, die jedoch immer nur für besondere Menschen zugänglich waren. Nun freuen sie sich auf ihren größten Auftritt der Bandgeschichte auf der Beergarden Stage, wo es zwischen 17 Uhr und 18 Uhr sicherlich kein Halten mehr geben wird und jede Menge Spaß garantiert sein wird. 


Freitag, 02.08.2019

Der Freitag steht ganz im Zeichen der letzten deutschen Festivalshow von Slayer. Die Kalifornier befinden sich auf ihrer Abschiedstour und werden zum letzten Mal in Deutschland auf einer Festivalbühne zu erleben sein. Die Show auf der Harder Stage wird sicherlich sehr emotional werden und vielleicht wird es dabei auch die eine oder andere Überraschung auf der Bühne geben, denn mit Anthrax spielen vorher am Abend bereits alte Weggefährten nebenan auf der Faster Stage, wo mit der einzigen Deutschland Show von Demons & Wizards direkt zwischen den beiden Konzerten von Anthrax und Slayer ein weiteres Highlight wartet. Ausserdem werden u.a. auf der Faster- und Harder Stage folgende Bands zu sehen sein: Queensryche, Body Count feat. Ice-T, Within Temptation und Hämatom, während auf der Louder Stage u.a. Life of Agony, Santiano, Meshuggah und D-A-D für Stimmung sorgen werden.

Unsere Tipps für die Headbangers- und W:E:T-Stage sind Nasty, Genom Inc., The Night Flight Orchestra (jeweils Headbangers Stage), sowie The New Roses, Die Happy, Kerbholz, Thy Art is Murder und Legion of the Damned (jeweils W:E:T-Stage). Dazu dürften Tanzwut auf der Wackinger Stage für ordentlich Stimmung sorgen. Auf der Wasteland Stage warten wir gespannt auf Doch Chkae. Die Band aus Cambodia wollte bereits im letzten Jahr in Wacken spielen, doch der Auftritt wurde durch die Bürokratie leider verhindert. Die Vier haben jedoch nicht aufgegeben und dürfen sich daher nun auf ihren Auftritt auf der Wasteland Stage freuen, der sicher sehr interessant werden wird.


Samstag, 03.08.2019

Der Samstag hat es auf den beiden Zwillingsbühnen dann in sich: Die Kassierer laden zum „Frühschoppen“ und hoffen dabei, dass das Bier natürlich noch nicht alle ist. Danach geht es Schlag auf Schlag: Subway to Sally, Battle Beast, Of Mice & Men, Prophet of Rage (die Supergroup mit Mitgliedern von Rage against the Machine, Cypress Hill und Public Enemy), Bullet for my Valentine, Powerwolf, Parkway Drive, Saxon und Rage. Alles Bands, die man nicht verpassen sollte und die auf der Louder Stage durch Emil Bulls, Kvelertak, Uriah Heep, Avatar und Eisbrecher abgerundet werden.

Die Highlights auf der Headbangers- und W:E:T-Stage dürften am Samstag Diamond Head und Mono Inc. sein, während wir uns auf der Wackinger Stage auf unsere Freunde von The O’Reillys and the Paddyhats besonders freuen und Euch wärmstens ans Herz legen möchten.

Wir freuen uns also auf das 30. Wacken Open Air und werden für Euch mit unserem Team von zwei Fotografen und zwei Redakteuren vor Ort sein und für Euch in Wort, Bild und vielleicht auch einigen Videos berichten.