Industrial Pioniere auf Tour: Die Krupps

Die Krupps - Foto Franz Schpers

Foto: FKP Scorpio/Franz Schepers

Wenn man über Industrial-Pioniere spricht, darf eine Band nicht fehlen: Die Krupps.

Neben Kraftwerk und den Einstürzenden Neubauten war die Band aus Düsseldorf einer der führenden Wegbereiter für den industriellen Sound, der hier wie bei niemand anderem die Werkzeug-Rhythmik und den Maschinenklang in einem Stahlwerk aufnahm. Nicht umsonst entlehnten die Die Krupps Gründer Jürgen Engler und Ralf Dörper ihren Namen von der Essener Schwerindustriellen-Familie Krupp und nannten gleich die erste Platte „Stahlwerksinfonie“. Daraus zogen dann später Bands wie Front 242, Nitzer Ebb oder auch Rammstein ihre Inspiration aus den krachigen Tracks der Wegbereiter der Electronic Body Music. Im Jahr 1991 setzten Die Krupps mit ihrem wegweisenden Album „I“ klare Maßstäbe und – nicht nur in Deutschland – neue Standards in Sachen Elektronik mit harten Rockriffs. Mehrere Alben schafften es so in die Top 20. Der schwere Gitarrensound gepaart mit treibenden Sequenzern machte Die Krupps zum Inbegriff an Innovation: Gerade dieser Mix macht Ihre Musik zeitlos und ist auch heute noch ein Garant für volle Tanzflächen und energiegeladene Live Shows. Die Highlights waren zweifelsohne die frenetisch gefeierte Die Krupps Japan-Tour, sowie die Auftritte beim Wacken Open Air und M’era Luna Festival. Ebenso wurde der gesamte Backkatalog international wiederveröffentlicht und 2015 erschien mit „V – Metal Machine Music“ das letzte Studioalbum der Band, das in der internationalen Rock und Alternative Presse begeisterte Kritiken erntete. Jetzt werden die Maschinen wieder geölt: Die Krupps arbeiten im Moment an einem neuen, bislang noch unbetitelten Album, das noch dieses Jahr erscheinen wird, und natürlich gehen die Krachmacher auch wieder auf Tour: Jürgen Engler kommt mit seinen Mitstreitern Ralf Dörper (Synthesizer), Marcel Zürcher (Gitarre), Nils Finkeisen (Gitarre) und Paul Keller (Drums) im Herbst auf unsere Bühnen, um Kunst, Arbeit, Lohn, Musik, Lärm, Schweiß und Tanz miteinander zu verbinden.

21.11.2019 Oberhausen – Kulttempel
30.11.2019 Glauchau – Alte Spinnerei
01.12.2019 Berlin – Kesselhaus
02.12.2019 München – Strom
03.12.2019 Wiesbaden – Schlachthof (Kesselhaus)
04.12.2019 Hamburg – Logo

Tickets für die Konzerte gibt es ab Freitag, den 28. Juni, 10 Uhr ab 30,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter:

  • diekrupps.com
  • facebook.com/diekruppsofficial
  • twitter.com/diekruppsband
  • diekrupps.bandcamp.com
  • instagram.com/diekruppsband
  • youtube.com/diekruppsofficial
  • soundcloud.com/diekrupps
  • myspace.com/diekrupps.