Hannover: Save our Music

4. November 2020 0 Von Pressemitteilung

Seit März ist es für Musikerinnen und Musiker kaum möglich, aufzutreten, da Konzerte entweder untersagt waren oder aufgrund der Abstandsvorschriften nicht realisiert werden konnten. Es ist höchste Zeit, Wege zu finden, um die Live-Musik in Hannover zu retten. Dazu
will „save our music“ beitragen.

Die neue Konzertreihe ermöglicht es Kulturschaffenden, endlich mal wieder auf der Bühne zu stehen. Und andererseits können Musikinteressierte ab Dezember endlich wieder Konzerte genießen – mit sicherem Abstand und erprobten Hygienekonzepten.

Ab 1. Dezember sind Auftritte von Künstlerinnen wie zum Beispiel
Denise M’Baye, TINATIN und Diana Babalola sowie Künstlern wie Thorsten Wingenfelder, Schumann, Juliano Rossi und Matthias Brodowy sowohl solo als auch in kleiner Bandformation im ASTOR Grand Cinema und in der Nordkurve geplant.

Detaillierte Informationen gibt es ab 15. November auf der Internetseite www.saveourmusic.de. Tickets sind ab sofort an allen Vorverkaufsstellen und unter www.eventim.de erhältlich.

Sollten Kulturveranstaltungen im Dezember noch verboten sein, werden die Konzerte auf den nächstmöglichen Monat Anfang 2021 verschoben. Ob Dezember, Januar oder erst März – der künstlerische Lockdown wird so schnell wie möglich beendet.

Wer Singer/Songwriter, Pop oder Swing gerne hört, wird im Dezemberprogramm von „save our music“ bestimmt fündig und kann Konzerte in einem sicheren Rahmen erleben.

Das große ASTOR Grand Cinema in der Nikolaistraße mit seinen unterschiedlichen Kinosälen verfügt nicht nur über komfortable Sitzplätze, sondern vor allem über ein bewährtes Konzept, das Abstände und Lüftung sicherstellt.

Die Veranstaltungslocation Nordkurve zwischen HDIArena und Schützenplatz ist mit leistungsfähiger Lüftungsanlage sowie breiten Ein- und Ausgängen mittlerweile auch routiniert darin, alle Pandemie-Sicherheitsvorkehrungen umzusetzen.

Was der notwendigen Sicherheit des Publikums dient, erschwert jedoch zurzeit den Veranstalterinnen und Veranstaltern ihre Arbeit: Durch die vorgeschriebenen Abstände ist die zulässige Kapazität in einer Location so begrenzt, dass es wirtschaftlich nicht möglich ist, ein Konzert zu veranstalten.

Die „save our music“-Initiatoren Tinatin Tsereteli und Torsten Block – selbst Musikerin und Veranstalter – haben das Kulturbüro Hannover und die
UNESCO City of Music Hannover dafür gewinnen können, die Konzertreihe finanziell und ideell zu fördern. Darüber hinaus wurde beim Land Niedersachsen eine Förderung im Rahmen des Corona-Sonderprogramms für Solo-Selbstständige und Kultureinrichtungen beantragt.

Überblick Programm Dezember *

01.12. Hagelslag Jazz/Funk Nordkurve 15 €
03.12. TINATIN Songwriter ASTOR 20 €
04.12. Triple S Café: Thorsten Wingenfelder, Martin
Huch, Die Landschaft
New Country Nordkurve 20 €
05.12. Schumann Pop Nordkurve 20 €
07.12. Spax Hip-Hop ASTOR 20 €
08.12. Jon Flemming Olsen Songwriter ASTOR 20 €
09.12. Cream Flow Songwriter ASTOR 20 €
10.12. Jan Loechel Songwriter ASTOR 20 €
11.12. Diana Babalola Pop Nordkurve 15 €
14.12. Juliano Rossi feat. Lutz Krajenski Swing ASTOR 20 €
15.12. Women in Music 1 mit Agnes Hapsari, Anja
Ritterbusch, Anna Selvadurai und Noam Bar
Pop ASTOR 20 €
16.12. Women in Music 2 mit Denise M’Baye,
Germaid Ponge, Inna Vysotska und Sobi
Pop ASTOR 20 €
17.12. Emerson Prime Progressive Pop ASTOR 20 €
18.12. Havaii & Kleinkrieg Lesung Nordkurve 20 €
21.12. Matthias Brodowy & Band Pop Nordkurve 20 €
22.12. Thilda, Isabelle Gebhardt Songwriter ASTOR 15 €

*vorbehaltlich pandemiebedingter Änderungen
jeweils Einlass 19:00 Uhr und Beginn 20:00 Uhr