Marsimoto im wunderbaren „grünen“ Capitol

19. Februar 2019 0 Von Torsten Gadegast

Marsimoto punktete mit einem unfassbaren Auftritt im Capitol. Mit einer besonderen Note.

Gleich zum Anfang vom Support-Act „DEAD RABBIT“ hängt eine Duftnote im Capitol.

Zum Beginn von Marsimotos Auftritt wird nicht nur diese stärker, sondern auch die Stimmung kocht immer weiter auf. Spätenstens bei dem dritten Song PHOTOSHOP sind die 1.500 Grünen Aliens dabei. Und ein Energiebündel steht auf der Bühne – die ganze Zeit!

Marsi begeisterte mit seinem Rap´s, dem Hip-Hop bis hin zu Elektro und einer Bühenshow mit reichlich Nebel und einer großartigen Lichtshow. Da merkt man das Marsi alias Marten Laciny, selbsternannter Outsider und Häuptling der Marsianer aus „Green Berlin“ ist.

Währende der Show werden auch die Bässe immer härter und die Party immer besser!

Schneller, lauter und härter – alles was Marten Laciny nicht als Marteria verkörpern kann landet hier, quasi sein Freiheitsprojekt worauf er eben Bock hat.

Zum Schluss bittet Marsimoto um mehr Licht: „Nicht eure Telefone – das hier ist eine Marsimoto-Show, da hat jeder ein Feuerzeug.“ Wie man sieht liegt er damit komplett richtig.

Das Konzert ist bestimmt nicht für jedermann etwas, aber definitiv künstlerisch ein Meisterwerk.