Boston Manor - Foto: Pressefreigabe Pure Noise Records

BOSTON MANOR verblüffen mit schrillem, exzentrischem Drittwerk „GLUE”

6. April 2020 0 Von Pressemitteilung

Boston Manors drittes Album GLUE zeigt eine Band, die den Zustand der Welt um sie herum hinterfragt. Die kritische Untersuchung der modernen Gesellschaft führte unweigerlich an einen dunklen Ort, inspirierte das Quintett aber gleichzeitig zu ihrem musikalisch bisher bahnbrechendsten Werk.

Die 13 massiv aufgeladenen Songs sind aus einem Prozess hervorgegangen, den Sänger Henry Cox als “sehr chaotisch” beschreibt. Doch das Ergebnis ist ein wahrhaft wütendes Album – eines, das einerseits aus der Vergangenheit der Band schöpft, aber auch weitergeht, indem es die düstere Atmosphäre des 2018 erschienenen “Welcome To The Neighbourhood” mit dem mächtigen und doch melodischen Punk des 2016er-Debüts “Be Nothing” verbindet.

Foto: Cover Boston Manor - Glow (Pure Noise Records, VÖ 01.05.2020)
Foto: Cover Boston Manor – Glow (Pure Noise Records, VÖ 01.05.2020)

Indem GLUE die verschiedenen musikalischen Wege streift, die Boston Manor seit ihrer Gründung im Jahr 2013 beschritten haben, repräsentiert das Album die Band sehr treffsicher – ebenso wie den Zustand der Welt im Jahr 2020. Das ist, wie Cox zugibt, nicht besonders schön. “Wir haben unsere bisher raueste und ungewöhnlichste Platte gemacht “, sagt Cox. “Meine Eltern mögen sie nicht so sehr wie die letzte, aber ich glaube nicht, dass sie unsere Zielgruppe sind, also mache ich mir darüber keine allzu großen Sorgen. Das ist alles Neuland für uns. Es ging darum, alle vorgefassten Meinungen über die Identität unserer Band wegzuwerfen und uns aus unserer Komfortzone zu bewegen.“

Wie Welcome To The Neighbourhood wurde auch GLUE in den Barber Shop-Studios in New Jersey aufgenommen, allerdings mit einem ganz anderen Ansatz. Das Album wurde produziert von Mike Sapone und von Brett Romnes nachbearbeitet. Cox bezeichnet die Songs der neuen Platte als die bisher ursprünglichsten und direktesten Songs der Band, die durch die Gitarristen Mike Cunniff und Ash Wilson, den Bassisten Dan Cunniff und den Schlagzeuger Jordan Pugh vervollständigt wird. Auf diese Platte hat das Quintett in den letzten sieben Jahre hingearbeitet. “Das ist der Anfang, an dem unsere Band endlich die Band wird, die wir sein wollen”, sagt er. “Es hat lange gedauert, bis wir hier angekommen sind. Aber ich bin wirklich stolz, dass wir zu unserer eigenen Sache geworden sind. Nicht ein einziges Mal haben wir darüber nachgedacht, was die Leute hören wollten – wir haben uns davon komplett abgeschottet. Unsere einzige Regel war, das zu tun, was wir tun wollten. Selbst als wir darüber nachdachten, die Songs live zu spielen, haben wir uns entschieden später herauszufinden, wie das funktionieren könnte. Ich bin wirklich froh, dass wir das getan haben”.


  • Das Album „GLUE“ erscheint am 01.05.20 über Pure Noise Records.

Nach aktueller Planung kommen BOSTON MANOR im Sommer 2020 für folgende Festivalauftritte nach Deutschland und in die Schweiz:

05.-07.06.2020 DE- Nürburg- Rock am Ring
05.-07.06.2020 DE- Nürnberg- Rock im Park
11.06.2020 CH- Interlaken- Greenfield Festival 2020
27.06.2020 DE- Münster- Vainstream Festival