Wacken Open Air 2020

Das Wacken Open Air 2020 rückt näher

17. Februar 2020 0 Von Torsten Gadegast

So langsam werden die Tage wieder länger, was im Umkehrschluss bedeutet, dass die Zeit bis zum nächsten Wacken Open Air endlich deutlich kürzer wird!

Vom 30. Juli 2020 bis 1. August 2020 wird das kleine Dorf in Schleswig-Holstein wieder zum Mekka der Metalheads, die in diesem Jahr zum 31. Mal das weltgrößte Heavy-Metalfestival feiern werden. 

Dabei steht natürlich in erster Linie die Musik für die 75.000 glücklichen Fans, die sich ihr Ticket bis zum schnellen Ausverkauf am 5. August 2019 gesichert hatten, im Vordergrund. Doch rund um das Festival gibt es neben der Musik viel mehr zu erleben. Workshops, Action-Areas und jede Menge Party warten auf die Fans.

Inklusion

Grundsätzlich steht bei allen Aktivitäten jedes Jahr ein wichtiger Punkt im Vordergrund: Inklusion muss laut sein! Wacken ist kein normales Festival, sondern DAS Festival für Jedermann. Crowd-Surfende Rollstuhlfahrer gehören in Wacken selbstverständlich genauso dazu, wie auch Menschen, die gesundheitliche Probleme wie Demenz haben. Für diese Menschen, kann ein Konzert- oder Festivalbesuch dazu dienen, dass sie von ihren Einschränkungen für eine Zeit abgelenkt werden oder sich ihr Gesundheitszustand sogar verbessert. Auch dies ist ein Teil der großen Wacken-Community.

Zusammen sind alle vereint und wollen gemeinsam eine tolle, unvergessliche Zeit auf dem “Holy-Ground” verbringen, der auch in diesem Jahr wieder ein exzellentes Lineup vorweisen kann.

Das Lineup

Bereits am letzten Festivaltag 2019 wurden Judas Priest angekündigt für die diesjährige Ausgabe angekündigt. Die Metal-Legende um Frontmann Rob Halford wird dabei nach 2011, 2015 und 2018 zum vierten Mal in Wacken dabei sein und dabei “50 Heavy Metal Years” feiern.

Auch Amon Amarth waren in der Ankündigung im August 2019 dabei und werden in diesem Jahr erstmals einen der Headliner-Slots einnehmen und dabei sicherlich, bei ihrem bereits neunten Wacken-Gig, eine spektakuläre Show im Gepäck haben.

Der dritte Headliner feiert dagegen seine Wacken Premiere und wird dabei ganz sicher im allergrößten Umfang “abliefern”: Mit Slipknot ist es den Wacken-Machern in diesem Jahr gelungen, einen richtigen Kracher auf den heiligen Acker zu holen. Corey Taylor und seine Band gehören aktuell zu den absolut angesagtesten Bands im Metal-Bereich, sind derzeit auf einer restlos ausverkauften Tour unterwegs und werden in Wacken für eine absolut heiße Nacht sorgen und ganz sicher in die Geschichtsbücher des Festivals eingehen.

48 weitere WOA-Neulinge

Neben Slipknot stehen derzeit weitere 48 Acts im Lineup, die ihre Wacken-Premiere im Jahr 2020 feiern werden. Dabei werden auch angesagte Acts wie Fever 333, Avatarium oder Dropkick Murphys diese Liste anführen, die ebenfalls schwer angesagt sind undn reihenweise in ausverkauften Hallen anzutreffen sind.

Dazu stehen mit Annihilator, Avantasia, Dirkschneider (exklusive Metal Heart 35th Anniversary Show), In Extremo (exklusive deutsche Festivalshow), Overkill, Saltatio Mortis, Sick Of It All, Sodom, Therapy? und U.D.O. (mit dem Musikkorps der Bundeswehr) weitere namhafte Bands bereit um ein Stück WOA-Geschichte zu schreiben.

Neues Konzept

Das Konzept des diesjährigen Festivals wird sich zu den Vorjahren unterscheiden. Die Kultur der Maja und Azteken aus Süd-Amerika, wird die 31. Ausgabe des Wacken Open Air begleiten. Typisches Essen, die Geschichte und entsprechende Shows werden das Rahmenprogramm des WOA in diesem Jahr begleiten und zu etwas ganz besonderen machen.

Alle bisher bestätigten 109 Acts

109 Acts wurden seit Anfang August 2019 für das WOA 2020 bestätigt. Alle bestätigten Bands in der alphabetischen Übersicht: Amon Amarth, Annihilator, As I Lay Dying, ASP, At The Gates, Attic, Avantasia, Avatarium, Beast in Black, Belzebubs, Bokassa, Borknager, Brothers Of Metal, Burgerkill, Butcher Babies, Bülent & die Metal-Angels, Cemican, Cinderella’s Tom Keifer, Danko Jones, Dawn of Disease, Death Angel, Devin Townsend, Diary of Dreams, Die beschissenen Sechs, Dirkschneider, Dope, Dropkick Murphys, Einherjer, Evergrey, Fateful Finality, Fever 333, Fields Of The Nephilim, Freedom Call, Gluecifer, Grailknights, Grave Digger, Grimmer, Haggard, Hate, Helrunar, Hypocrisy, Imperium Dekadenz, Implore, In Extremo, Indian Nightmare, Infected Rain, JBO, Judas Priest, Kadavar, Kampfar, Kissin’ Dynamite, L.A. Guns, Lucuna Coil, Loudness, Lucifer, Mad Max, Marduk, Me And That Man, Mercyful Fate, Michael Monroe, Mister Misery, Mork, Nasty, Neaera, Nervosa, New Model Army, Nothgard, Nytt Land, Onslaught, Oomph!, Orden Ogan, Overkill, Perturbator, Pestilence, Rectal Smegma, ROME, Rotting Christ, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Sick Of It All, Slipknot, Sodom, Static-X, Stratovarius, Suicidal Angels, Surgical Strike, Svartidauoi, Tarja, The Other, The Rise Of Mictlan, The Spirit, The Wildhearts, Therapy?, Thundermother, Tri State Corner, Tribulation, Turilli / Lione Rhapsody, U.D.O., Unleash The Archers, Valhalore, Van Canto, Venom, Verheerer, Visions of Atlantis, Vomitory, Vulture, Wednesday 13, While She Sleeps, Wind Rose, Wolves In The Throne Room, Wormrot.

Auch wenn dies bereits 109 Bands sind, wird das Lineup an einigen Stellen auf jeden Fall noch erweitert – bis auf die Headliner-Slots, die bereits final bestätigt sind. Wir halten Euch natürlich über entsprechende Neuankündigungen bei uns auf dem laufenden.

Tickets

Auch in diesem Jahr ist das Wacken Open Air bei seiner 31. Ausgabe bereits seit dem 5. August 2020 ausverkauft! Für alle, die dennoch auf der Suche nach einem Ticket sind, verweisen wir auf die Warteliste, wo immer wieder Tickets angeboten werden können. Wir raten dringend davon ab Tickets über Plattformen sogenannter Drittanbieter zu erwerben. Diese Plattformen sind nicht offiziell und hier erworbene Tickets können unter Umständen storniert, gefälscht oder ungültig sein, sodass ihr am Ende nicht nur vor verschlossenen Wacken-Toren steht, sondern dazu auch Euer Geld nicht wieder seht. Gleiches gilt für Anzeigen in Shopping-Portalen oder in den sozialen Medien, da auch hier leider der Ticket-Betrug im großen Umfang Einzug erhalten hat.


KonzertReview www.krmag.de plant auch in diesem Jahr wieder für Euch in Wacken dabei sein um das Festival mit vielen Fotos und Informationen für Euch festzuhalten.


2019


2018


2017